Ein Schulgarten ist ein für Aus- und Weiterbildungszwecke angelegter Garten. Er ist ein pädagogisches Mittel, um Wissen über Gartenbau sowie über Natur und Umwelt zu vermitteln.
An der Realschule plus ist der Schulgarten auch heute noch immer ein wichtiges Lehrmittel. Die Kinder lernen dabei sowohl theoretische Grundkenntnisse zu Pflanzen (ergänzend zum Sachunterricht) als auch die praktische Arbeit im Garten.
Zu den Vorschlägen für die praktische Arbeit zählt die Planung, Anlage und Pflege eines Gemüsebeets. Weitere vermittelbare Themen sind:
Gärtnern ohne Gift,
Kompostierung,
gesunde Ernährung.
Zur Zeit wird der Garten für das Umtopfen der schuleigenen Pflanzen benutzt.